Sommerfrischer Salat mit Wassermelone, Avocado & Manouri

Wien, 36 Grad. Sahara Hitze in Österreich. Die Luft steht und ohne Klima ist jede Bewegung eine Herausforderung. Weswegen stundenlanges Kochen erst gar nicht in Frage kommt und man viel lieber auf schnelle und vor allem kalte Kost zurückgreift.

Köstlich leicht

Heute habe ich ein super leichtes und leckeres Rezept für euch. Egal, ob ihr kochen könnt oder nicht – dieser Salat gelingt Frau & Mann und schmeckt gerade bei solchen Temperaturen vorzüglich!

(c) kardiaserena

Melonensalat

Ihr benötigt nicht viele Zutaten und könnt diese jederzeit beliebig nach Gusto variieren. Ein Mix aus Obst und Gemüse ist eine perfekte Abwechslung und noch dazu ein perfekter Snack für einen Ausflug zum See.
Zutaten:
• 1/4 Wassermelone
• 1 Avocado
• 1 Stück Manouri (ersatzweise Feta)
• 4 Chicorée
• Koriander
• Nüsse & Kresse als Deko
• Salatgewürze, Pfeffer
• 2EL Aceto Balsamico
• 3 EL Olivenöl
• 2EL Apfelessig

Zubereitung:
1. Wassermelone, Avocado, Manouri und Chicorée in Würfel schneiden. Den Koriander fein hacken und alle Zutaten mischen.
2. Danach den Salat mit Gewürzen und Pfeffer würzen und mit Olivenöl, Balsamico und Apfelessig marinieren.
3. Als besonderen Gag kann man die Schale der Wassermelone aushölen und den Salat in der Schale servieren.
4. Mit Nüssen und Kresse garnieren und schmecken lassen!
Tipp: Alle Zutaten am besten kalt aus dem Kühlschrank verarbeiten, da der Salat so am frischsten schmeckt.

(c) kardiaserena

Süß & Salzig

Süß & Salzig zugleich geht nicht?
Das dachte ich mir anfangs auch, aber es geht wohl und ist noch dazu ein Gaumenschmauß schlecht hin! Suchtgefahr vorprogrammiert! <3

Ich wünsche euch viel Spaß beim „Nachkochen“ und verkosten! Habt einen schönen August!
xoxo Karo

 

Über Karo:

Ich bin Social Media Managerin und Bloggerin aus Leidenschaft. Mein Herz schlägt seit je her für schöne Mode und mit meinem Blog möchte ich andere Plus Size Ladies inspirieren. Neben Beauty Themen, greife ich auch persönliche Inhalte auf, die das Herz berühren aber auch kulinarische Momente kommen nicht zu kurz.

Link zu Karos Blog: https://kardiaserena.at/