Kiss me Piroschka, Lena Hoscheks Frühjahrs-/Sommerkollektion 2018 entführt nach Ungarn. Cooler Hippie-Chic in Verbindung mit Bohemian Flair zeichnet die Kollektion aus. Für die sich Lena Hoschek von ungarischen Volkstrachten inspirieren ließ. Dabei bleibt Lena ihren figurbetonten 50s-Schnitten treu und paart diese für Frühjahr/Sommer 2018 mit romantischen Hippie-Silhouetten.

Opulenz und Volants

Dafür zieren opulente Muster und Stickereien Kleider, Röcke und Blusen. Auch Volants sind ein großes Thema der Kollektion. Der fließende, weiche Besatz findet sich auf einigen der romantischen Designs wieder. Damit zeigt Lena auf dem Laufsteg, was wir auch bei dem Gang über Messen in Berlin bereits feststellen konnten: Volants sind im nächsten Frühjahr einfach nicht mehr wer zu denken. Mehr dazu findet ihr hier.

Lena Hoschek: Kiss me Piroschka

Besonders schön und aufwendig sind allerdings die vielen detaillierten Stickereien. Inspiriert durch traditionelle ungarische “Folklore-Stickereien” und jahrelangen Recherchen zu Volkstrachten entstanden so besonders schöne Motive. Denn für Lena Hoschek haben Trachten grenzübergreifend etwas Verbindendes:

“Wenn man die Trachten verschiedenster Länder miteinander vergleicht, dann wird schnell klar, wie viele Gemeinsamkeiten die unterschiedlichen Völker grenzübergreifend miteinander verbinden”, Lena Hoschek

Auch die Accessoires können sich sehen lassen. Von den roten High Heels, über den opulenten Schmuck bis hin zu den üppigen Flower Crowns war alles perfekt aufeinander abgestimmt.

Für alle Plus Size Ladies, die jetzt sehnsüchtig auf die Designs schauen: Lena Hoscheks Kreationen sind bis Kleidergröße XL erhältlich. Dies entspricht etwa einer Kleidergröße 44.

Allerdings würden ihre Designs auch an den Größen 46 plus hervorragend aussehen. Da bin ich mir (ganz selbstlos natürlich ;)..) sehr sicher. Was meint ihr?

 

Bilder Runway: (c) Getty Images / Stefan Knauer/Getty Images for Lena Hoschek

Bild Flower Crown – Miss Lillys Hats: (c) SPREAD / Tonya Matyu

Brautkleid