Ich stelle mich vor eine Kamera und lächle, werfe mich in Pose und habe sogar Spaß. Das war allerdings nicht immer so.

Selbstbewusst

Als Teenager habe ich mich nicht gerne fotografieren lassen und wollte partout vor keine Kamera. Immer habe ich mich hinter anderen oder hinter Gegenständen versteckt. Ja, hinter Gegenständen, ob Kuscheltiere oder Blumen. Locker vor der Kamera zu stehen fiel mir schwer.

Noch immer frage ich mich, was genau sich geändert hat und dann sehe ich mir meine Bilder an.

Das bin ich

Auf Fotos sehe ich heute mich, mit allen Dellen, allen Rundungen, mit den dicken Oberarmen und dem großen Po. Ja, das bin ich, Bobby, in voller Größe. Wem es nicht gefällt, der kann ja weg schauen, wem es nicht gefällt, der muss nicht kommentieren.

Ich schreibe diese Zeilen unter dem Eindruck einer TV-Diskussion der ich mich heute gestellt habe, zum Thema Schönheitsideale. Da wurde mir die Frage gestellt: “Möchtest du nicht dünn sein?”, oder eher: “Wenn du dünn sein könntest, sofort, würdest du das nicht vorziehen?”

Ich habe nicht lange überlegt und laut und deutlich “NEIN” gesagt. Das kam von Herzen und war vollkommen ehrlich gemeint. Weil es nicht ums dünn sein geht. Es geht darum sich zu mögen, es geht darum einen Körper zu haben mit dem Frau im reinen ist, in dem man sich wohl fühlt.

Bewusstsein

Das bedeutet für jeden Menschen etwas anderes. Für die einen sind das die Bauchmuskeln, für die anderen ist es der runde Po. Geschmäcker sind verschieden und das ist auch gut so. Wir sollten uns bewusst machen, dass Vielfalt nichts schlimmes ist, dass es ok ist, wenn Menschen unterschiedlich aussehen, dass nicht ein Modediktat über alle entscheiden darf und kann.

Vielfalt

Das Stichwort Vielfalt kommt mir hier wieder in den  Sinn. All die wunderbaren Unterschiede, die uns Menschen aus machen, die uns zu Individuen machen und das Leben so herrlich bunt.

Oft stelle ich mir die Frage: “Warum eigentlich, warum sind dicke Menschen Angriffsfläche für Viele? Was ist so schlimm daran dick zu sein?” Eine Antwort habe ich darauf  noch nicht gefunden.

Curvect steht für Vielfalt, fürs zelebrieren dieser Individualität. Deshalb haben wir unser Blogazine ins Leben gerufen und werden euch auch weiterhin aus der Plus Size Welt berichten, über Mode, Kunst, Kultur und alles was dazugehört.

Mehr zur TV-Diskussion findet ihr in den kommenden Tagen hier. Mehr zum Thema Vielfalt in den nächsten Tagen, Wochen, Monaten und hoffentlich auch Jahren ;).

IMG_7631

IMG_7628

IMG_7629

IMG_7630

Wirklich immer den Mund offen….;)..

 

Tunika: Ottoversand (ein Stück, das ich schon sehr lange im Kleiderschrank habe=

Hose: Evans (gekauft via Zalando, auch in blau erhältlich)

Schuhe: Christofoli

Clutch: LYDC London

Sonnenbrille: Vogue