Ein dünnes Model in Plus Size Strumpfhosen, die sie sich bis zur Nasenspitze hoch zieht. Der Online-Anbieter wish.com hat sich mit seiner Werbung für Strumpfhosen in großen Größen nicht beliebt gemacht. Zuviel des Guten für die Community. So lies der Shitstorm nicht lange auf sich warten.

Dünnes Model in Plus Size Strumpfhosen

Zwar sind Strumpfhosen für Plus Size Frauen immer wieder ein wichtiges Thema. So finden viele Frauen jenseits der Kleidergröße 46 nicht ganz so leicht gut sitzende Strumpfhosen. Doch Strumpfwaren für Plus Size Frauen an schlanken Models zu zeigen ist ohnehin schon ein schwieriges Konzept.

Dann aber auch noch auf diese Art und Weise (siehe Titelbild) auf eine Übergröße aufmerksam zu machen ist nicht zielführend. Wie auch an Hand der vielen negativen Reaktionen im www zu sehen ist.

Werbung gone wrong

So ist die Werbung des Billiganbieters ein gutes Beispiel für schlecht gemachte Werbung. Vollkommen an der Zielgruppe vorbei. Dabei stellt sich die Frage, ob sich Wish.com überhaupt darüber im klaren war, dass sie mit einer richtigen Zielgruppe kommunizieren. Den richtigen Ton zu treffen ist hier wesentlich. Ebenso wie bei allen anderen Werbekampagnen auch.

Ist es überhaupt verkaufsförderlich ein dünnes Model in Plus Size Strumpfhosen zu zeigen? Denn wie kann sich die potenzielle Kundin überhaupt vorstellen, wie die Passform der Strümpfe in großer Größe ist? Nicht nur das, fühlt ihr euch überhaupt von angesprochen von Werbung, die euch ansprechen soll, aber keine Frauen in Plus Size Größen zeigt?

Plus Size als Zielgruppe

Es wäre also an der Zeit Plus Size als Zielgruppe nicht nur zu erkennen, sondern uns auch so anzusprechen. Dementsprechend gilt es auch für die Werbeindustrie umzudenken. Natürlich ist mir hier bewusst, was ich sage. Plus Size sollte auch von der Werbung beeinflusst werden ;). Diese Diskussion lasse ich allerdings jetzt einmal ganz bewusst “links liegen”.

Die Öffentlichkeit versteckt Plus Size immer noch lieber, als es zu zeigen. So wird auch im öffentlichen Raum keine Werbung für Plus Size Frauen & Männer gemacht. Nicht ansprechen, was nicht gesellschaftlich akzeptabel ist. Firmen scheinen oft zwiegespalten, was die Ansprache der Zielgruppe Plus Size betrifft.

Ein dünnes Model in Plus Size Strumpfhosen zu zeigen, auf eine Art, die eher beleidigend wirkt, kann in jedem Fall keine Lösung sein. Was meint ihr?

Wer noch mehr zu dem Thema lesen will (wish.com hat die Bilder in der Zwischenzeit von der Website entfernt):

https://www.pressetext.com/news/20171212003