Die Plattform BuzzFeed bringt es wieder einmal auf den Punkt. Wie oft bekommt ihr zu hören, dass ihr etwas nicht tun könnt, weil ihr Plus Size seid, weil euer Körper anders ist? Wie oft werden euch Grenzen gesetzt?

Das kannst du nicht, das darfst du nicht

Ich höre das öfter mal: “Dieses Kleid, das geht aber gar nicht, da sieht man deine Oberschenkel ein bisschen”, “Das willst du essen, wirklich, in der Öffentlichkeit”, “Sport, du, ehrlich”, “Yoga, du machst Yoga, geht das überhaupt wenn man dick ist?”

Manchmal diskutiere ich, manchmal denke ich mir einfach meinen Teil und gehe meiner Wege.

Die Sache mit Yoga

Grundsätzlich probiere ich alles was mich interessiert auch einmal aus. So zum Beispiel Yoga, im letzten Jahr habe ich mich einer Yoga-Gruppe angeschlossen, die speziell für Plus Size Frauen ins Leben gerufen wurde. Wie es war? Eine tolle Erfahrung. Der Wohlfühlfaktor war hoch und die Trainerin war einfühlsam und hat gut erklärt. Jede Übung war machbar (wenn die Muskeln es mitgemacht haben…”hallo Verkürzungen, freut mich euch wieder zu entdecken”). Es gab kein: “Nein, das ist nicht möglich”, nur ein: “wenn das so nicht möglich ist für euch, dann probiert es so oder soweit ihr könnt..”

Das Thema Plus Size und Yoga wurde schon von einigen tollen Frauen vor mir angesprochen und ist nicht erst seit dem Erscheinen der aktuellen Dove-Kampagne (hier unser Artikel darüber) wieder in aller Munde.

Es ist aber nur ein Beispiel von vielen.

Kann ich wirklich alles?

Es gibt noch viele Dinge mehr dich ich machen kann und machen will und ja…mache ;). Sei es enger anliegende Kleidung zu tragen, andere Sportarten auszuprobieren oder auch mit Genuss in der Öffentlichkeit zu essen.

Grenzen

Erwähnt sei allerdings auch, dass mein Körper mir sehr wohl manchmal Grenzen aufzeigt. Mein Bauch ist sicher bei so mancher Übung im Weg (Alternativen finden sich aber immer) und ich schone ganz bewusst beim Sport meine Gelenke und schwimme lieber als dass ich Rad fahre.

Nicht zuletzt die Modeindustrie zeigt mir häufiger, dass ich Grenzen habe, dass ich nicht alles tragen kann was mir gefällt, weil es Kleidungsstücke einfach  nicht in meiner Größe gibt. Auch die Gesellschaft will mir sagen, dass ich Grenzen habe, dass ich nicht alles machen kann, weil ich nicht ins Bild passe.

Etwas ändern

Manches tut weh, manches ärgert mich, bei Vielem denke ich mir aber: “Wenn ihr es nicht ändern wollt, dann mache ich es eben.” Ein gewagtes Vorhaben, aber ich bin ja glücklicher Weise nicht alleine und habe viele engagierte und tatkräftige MitstreiterInnen.

Die Mädls von Buzzfeed zeigen, dass Yoga für jede Figur machbar ist. Genau das Gleiche gilt für Liebe, Zufriedenheit, Glück und Vieles mehr :).

 

Werden euch Grenzen oder Begrenzungen gesetzt die euch ärgern? Erzählt uns doch mal davon, gerne teilen wir eure Eindrücke auch hier auf Curvect.

 

 

Mehr über BuzzFeed und das Yoga-Experiment sowie das Video findet ihr hier:

https://www.buzzfeed.com/alexandriaellison/we-took-a-yoga-class-and-proved-to-all-the-haters-that-plus?utm_term=.phlbK0Ye5#.jjMMZnJ4o