Aufgrund einer Kampagne habe ich mich das erste mal näher mit Happy Size beschäftigt: Silvana Denker, Plus Size-Model und Fotografin (ein Interview mit Silvana findet ihr hier) rief via Facebook auf, in Wien an ihrer Bodylove-Kampagne teilzunehmen oder vorbeizuschauen. Das konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen und habe vor Ort über die Energie der acht wunderbaren Models und der Fotografin gestaunt, die mit Leidenschaft und Begeisterung bei der Sache waren.

Happy Size

Happy Size Versand ist seit diesem Jahr der offizielle Sponsor der Bodylove-Kampagne. Andrea Berndt, Head of PR und Social Media des Versandhandels ist immer bei Silvanas Bodylove-Aktionen dabei und so hatte ich Gelegenheit sie um ein Interview für Curvect zu bitten, rund um die Themen Körperliebe, Plus Size Mode und das Unternehmen, das gerade seinen Österreich-Onlineshop gestartet hat.

Bodylove in Wien

Bodylove in Wien

Sich und seinen Körper lieben

“Liebe Dich selbst! Liebe Deinen Körper!” – eine wichtige  Botschaft der BodyLove Aktion die, so Andrea Berndt, auch perfekt zur Philosophie von Happy Size passt:

“Gut aussehen ist keine Frage von Idealmaßen. Vielmehr geht es darum, die Mode zu bieten in der sich Frauen und Männer in großen Größen „happy“ fühlen. BodyLove macht genau das mit seiner Kampagne deutlich: Denn wer zu sich selbst steht, strahlt dies auch aus und sieht einfach besser aus.”

(c) Andrea Berndt

(c) Andrea Berndt

 

Seit wann gibt es Happy Size-Versand?
1999 gingen wir mit unserem ersten Katalog auf den Markt.

Wie entstand die Idee einen Versandhandel für Plus Size-Mode zu schaffen?
Damals gehörten wir zum neckermann-Versand und es gab dort einen Katalog, der aber eher die ältere Zielgruppe ansprach und nicht besonders modisch war. Da sich dort immer mehr junge Frauen meldeten, die sich trendige junge Mode in Großen Größen wünschten entstand das „Projekt“ Happy Size woraus dann die Erfolgsgeschichte „Happy Size“ wurde.
Heute ist Happy Size die marktführende Plus-Size-Onlineplattform, mit einem umfangreichen Sortiment an Eigenmarken und bekannten Brands. Happy Size ist seit 1998 mit Katalogen und seit 2000 online im Distanzhandel aktiv. Mittlerweile erreicht das Unternehmen 70 Prozent seiner Umsätze online. Happy Size bedient den deutschen, schweizerischen und nun auch den österreichischen Markt. Geplant sind weitere internationale Onlineexpansionen. Die Kollektion richtet sich sowohl an Männer, als auch Frauen im Alter von 25 bis 55.

Happy Size weiß um die Bedürfnisse von Plus-Size-Käufern, das beginnt bei den besonderen Anforderungen an Schnitt und Materialauswahl und reicht hin bis zu der Auswahl stimmiger Fremdmarken. Seinen Kunden bietet Happy Size ein unkompliziertes Einkaufserlebnis. Damit Shopping mit und bei Happy Size Spaß macht, werden auch mal Konventionen gebrochen und branchenübliche Standards über Bord geworfen. Das ist möglich durch echtes Interesse, Gespür für Innovation und die klare Ausrichtung des Kunden als Mittelpunkt aller Aktivitäten. Das Unternehmen begegnet seinen Kunden seit jeher nicht nur als Modeanbieter sondern auch als Ratgeber in Sachen Styling und Vermittler von Selbstbewusstsein. Bei Happy Size möchte man mehr tun, als „nur“ Mode verkaufen, Lebensfreude und schöne Momente ermöglichen. Das gilt für Kunden wie für die Mitarbeiter.

Wie wählt ihr eure Marken aus?
Zuerst einmal reden wir mit unseren Kunden. Sie geben vor was sie sich in Sachen Mode von uns wünschen. Das Happy Size Team mit unserer Plus-Size Modekompetenz, dem Gespür für aktuelle Trends, Styles, Schnitte und Qualitäten sind diejenigen die ansprechende Kollektionen nach dem Geschmack und den alltäglichen Bedürfnissen unserer Kunden aus unseren Eigen- und Fremdmarken kreieren und weiterentwickeln. Wichtig ist uns der ständige Dialog mit dem Kunden. Dabei sehen wir es auch als unsere Aufgabe Frauen und Männer modisch zu motivieren und zu ermutigen etwas Neues für sich auszuprobieren und durch Beratung im Shop, im Katalog, durch Blogger oder bei Events das Selbstbewusstsein zu unterstützen.

Wenn wir Marken auswählen sehen wir uns die Kollektionen an, wofür steht die jeweilige Marke ( z.B. jung, trendy, für Oversized Styles, für Lagenlook, klassisch – sportiv, gepflegt) und entscheiden dann welche Marke eine tolle Ergänzung zu unserem eigenen Sortiment bringt und warum wir sie dann unbedingt im Angebot haben müssen. 🙂

(c) Andrea Berndt

(c) Andrea Berndt

Stellt ihr selbst auch Kleidung her?
Wir haben ein super kompetentes Plus Size Team von Textildesignern und Schnittechnikern, die die Schnitte unserer Eigenmarken erarbeiten. Unsere Eigenmarken lassen wir weltweit bei unseren zertifizierten und TÜV-geprüften Lieferanten produzieren.

Woher kommen eure Inspirationen für eure Designs?
Fashionszene wie Blogger , Stylisten und sonstige Influencer in Sachen Mode, Beauty, Lifestyle. Trendreports, Storechecks, Lieferantengespräche, Messen, Fachzeitschriften sind ebenfalls wichtige Quellen.

Gibt es Label / Produkte die bei euren KundInnen besonders beliebt sind?
Eigentlich kann man das gar nicht so genau sagen. Manchmal gibt es das it-piece in einer Saison in einer Kollektion, das alle wollen. Das ist dann ganz schnell ausverkauft. Lieblingsstücke finden unsere Kunden aber in allen unseren Marken.

Plant ihr zukünftig euer Angebot auszubauen (neue Label zum Beispiel)?
Wir werden das Sortiment ständig überarbeiten – es kommen neue Marken dazu, es geht auch mal eine Marke raus. Das ist ein ständiger Prozess und hängt von den Wünschen unserer Kunden ab.

 

Vielen Dank für das Interview und deine Zeit Andrea und viel Erfolg für euren Österreichstart.

 

Wer jetzt neugierig geworden ist, weitere Infos findet ihr unter:
www.happy-size.at
• www.facebook.com/HappySizeVersand
• www.instagram.com/happy_size_versand