Titelbild: Foto: instagram/ashleygraham

Ein Bild geht um die Welt. Ein Oberschenkel mit Dellen, Cellulite. Wäre das jetzt irgendein Oberschenkel würden wir in Zeitungen und Zeitschriften von den USA, über Großbritannien, Deutschland bis nach Österreich wohl weit weniger positive und zustimmende Artikel lesen.

Viele loben und unterstützen die Frau, deren Oberschenkel im Bild zu sehen ist. Wäre das auch so, wenn es sich hier nicht um Plus Size Supermodel Ashley Graham handeln würde?

Cellulite und die Medien

Klicke oder blättere ich mich durch verschiedenste Medien lese ich Tipps zum Umgang mit Orangenhaut, Abnehmen in 20 Tagen, wie ihr Body Bikini Fit wird oder höre Sätze im TV wie : “Dicke Frauen will doch keiner haben.”

Ja, es gibt sie auch, die Gegenstimmen, die sich für Bodylove stark machen und die an gängigen Schönheitsidealen rütteln. So lange unserer Diskussion aber immer noch zu Grunde liegt, dass Plus Size nicht richtig ist und sich entschuldigen muss wird das mit   Selbstliebe und Respekt schwierig.

Vorbilder

Nichts desto trotz ist es wichtig, dass es Vorbilder gibt. Frauen, die sich in der Öffentlichkeit bewegen und zeigen, dass Plus Size ebenso vielfältig ist wie es die nicht Plus Size Welt auch ist.

 

 

 

Bilder findet ihr auch auf Ashley Grahams Instagram Account:

https://www.instagram.com/theashleygraham/

Einige Artikel zum Thema:

http://www.huffingtonpost.com/entry/ashley-graham-cellulite_us_5889fa63e4b0024605fde15c?utm_hp_ref=plus-size

http://www.bunte.de/beauty/plus-size-model-cellulite-sie-zeigt-uns-die-ungeschminkte-wahrheit.html

http://www.vol.at/plus-size-model-ashley-graham-schaemt-sich-nicht-fuer-cellulite/5116669