Meine Schönheit ist meine Entscheidung – so lautet der Titel einer aktuellen Kampagne der Pflegemarke Dove – #MeineSchönheit.

“Echte” Körper als Werbesujet

Dove ist für seine Kampagnen und Werbesujets bekannt, die Körpervielfalt und auch Akzeptanz propagieren. “Echte” Körper in der Werbung zu zeigen ist nicht alltäglich. Auch die Dove Konzernleitung war nicht sofort von diesem Konzept begeistert. Die Psychoanalytikerin Susie Orbach hat die Idee des Dove-Werbekonzepts mitentwickelt und vor einigen Jahren in einem Interview erklärt: „Aber es dauerte zwei Jahre, um die Konzernleitung davon zu überzeugen, dass diese Vielfalt normaler Frauen in ihrer Werbung gut und richtig war.“*

Dove fällt durch sein Werbekonzept aus dem Rahmen und sorgt gerade dadurch für erhöhte Aufmerksamkeit.

Meine Schönheit

Die aktuelle Kampagne “Meine Schönheit ist meine Entscheidung”, zeigt unterschiedliche Testemonials (Jessica, Jara, Carlin, Heather, Rain, Carina, Tamara). Alle ganz verschiedene Typen, mit unterschiedlichen Körpern, groß, klein, von schlank bis Plus Size.

Plus Size

Die bekannte Fashionbloggerin Jessica  “I <3 My Body” ist vielen in der Plus Size Community bekannt. Mit witzigen, aber eindringlichen, Videos über verschiedenste Plus Size Klischees und auch aktuelle Themen, sorgt sie immer wieder für Aufsehen und viel Lachen. Sie tritt sehr konsequent dafür ein sich nicht zu verstecken und vor allem auch die Kleidung zu tragen, die einem gefällt. Ob Crop-Top (bauchfrei) oder eng anliegender Lederrock, Jessica trägt worin sie sich wohl fühlt und fordert alle Plus Size Frauen auf dies auch zu tun.

Diese Einstellung propagiert sie auch in der Dove Kampagne und erntet dafür nicht nur Bewunderung und Beifall, sondern auch Hohn.

Die Kommentare

“Presswurst, den Stilberater sollte man verklagen oder auch nicht optimal”, sind Kommentare, die unter dem Dove-Video (sowohl auf YouTube als auch auf Facebook) zu finden sind.

Sich im eigenen Körper wohl zu fühlen, die Message des Werbespots, geht bei dieser Diskussion vollkommen unter. Schnell ist das ungesunde Dick sein das zentrale Thema. Auch aus den eigenen Reihen – von anderen Plus Size Frauen – kommen Bemerkungen über Gewicht und darüber den dicken Körper so nicht zu zeigen.

Allerdings liest man nicht nur Negatives, viele Frauen (ob schlank oder Plus Size) fühlen sich von Jessica angesprochen und unterstützen ihre Einstellung.

Bodypositivity als Fremdwort

Sich lieben, seinen Körper lieben, gegen Selbsthass agieren. Bodypositivity, ein positives Bild von seinem und anderen Körpern haben, ist für viele Frauen und Männer noch ein großes Fragezeichen. Die aktuelle Dove-Diksussion zeigt das wieder. Es geht um soviel mehr als nur darum Dick zu sein und es (nicht) zu zeigen, dazu zu stehen. Menschen sind unterschiedlich, so sind auch ihre Körper. Wir sind alle anders, das macht uns nicht weniger schön oder liebenswert.

 

 

Gratulation an dieser Stelle auch an die liebe Jana vom Blog “Plus Size by Nature”, die  ein Gesicht der Kampagne ist und zeigt, dass Yoga “keine Frage des Gewichts, sondern der Einstellung” ist.

 

 

Mehr Infos zur Kampagne und Hintergrundinfos der Testemonials:

Jessica, Fashion Bloggerin – I <3 My Body:

http://www.dove.com/at/stories/campaigns/meine-schoenheit-ist-meine-entscheidung/jessica.html

Jana, Bloggerin – Plus Size by Nature:

http://www.dove.com/at/stories/campaigns/meine-schoenheit-ist-meine-entscheidung/jana.html

Alle Testemonials:

http://www.dove.com/at/stories/campaigns/meine-schoenheit-ist-meine-entscheidung.html

* Quelle: http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/psychologie/selbstbild-bin-ich-schoen-genug_aid_641515.html