Werbung

unbeauftragt, selbst bezahlt

Ärmellos im Herbst, wirklich? Ich sehe einige fragende Gesichter vor mir. Denn schließlich ist es kühler, regnerisch. Wie kann man da also auf ärmellos setzen? Nun, es geht wirklich und sieht auch noch gut aus. Deshalb zeige ich euch heute einmal wieder ein rasches Outfit of the Day. Einen ärmellosen Mantel aus Wollmix. Durchaus ein Investment, aber eines, das sich lohnt.

View this post on Instagram

Weil es nicht immer eine Jacke oder ein Mantel sein muss. Gerade im Herbst gefällt mir diese ärmellos Variante sehr gut. Ein bisschen mehr Farbe darf und Kontur es aber immer sein. Ob weit, figurbetonter, geschlossen oder auch mit einem knall orangen Gürtel. Heute zeige ich euch verschiedene Tragevarianten. Welche Variante gefällt euch am besten? . Ärmelloser Mantel: @hm Bluse: @hm + Jeans: @nextofficial via @asos Oranger Gürtel: @violetabymango Boots: @goertz Brille: @andywolfofficial . Werbung, unbeauftragt, alles selbst gekauft, Stylinginspo . . . . #fatshioninspiration #whatfatgirlsactuallywear #fatshion #fatshionista #fatacceptance #fatstyle #plussize #plussizefashion #fullfigured #fullfiguredfashion #plussizepower #plussizefashionista #plussizestyle #fashioninspo

A post shared by Bobby – Plus Size Expert (@bobby_curvect) on

Schwere Wolle

Denn der ärmellose Mantel aus Wollmix aus der Giuliva Heritage x H&M Kollektion (nicht speziell für Plus Size) ist nicht nur ein besonders schönes Stück, sondern auch qualitativ hochwertig. Fühlt sich also nicht nur gut an, sondern trägt sich auch sehr angenehm. Dabei ist der Stoff recht schwer, das habe ich schon beim ersten “aus der Schachtel-Nehmen” bei der Lieferung gemerkt.

Dabei habe ich mich auch gleich verliebt. Dunkelblau ist einfach eine Farbe, die man vielseitig einsetzen kann. Warm ist das gute Stück XXL bestellt, der größten Größe und einfach so offen getragen ist er mir fast etwas zu weit. Binde ich den Gürtel aber im Rücken, oder mache den Mantel mit dem Gürtel zu, sitzt er hervorragend.

ärmellos_PlusSize_Mantel_H&M.jpg

Ärmellos im Herbst

Kommen wir aber zum Wesentlich. Ärmellos, wenn es kalt ist, geht das? Ja, das geht gut ;). Nun, zugegeben, mir ist nicht so schnell kalt. Allerdings ist der Mantel durch den Wollmix auch wärmer. Dann kommt es natürlich auch auf das “Darunter” an. In diesem Fall habe ich mich für eine langärmlige Bluse entschieden. Nicht unbedingt das wärmste Kleidungsstück aller Zeiten. Für einen nicht zu kalten Herbsttag aber absolut ok.

Wenn es denn doch kälter und ungemütlicher draußen sein sollte: ein schicker Pullover oder eine Weste unter dem ärmellosen Mantel macht es gleich wärmer. Dadurch, dass er weit geschnitten ist, darf es ruhig auf ein dickerer Pullover sein. Denn ich habe mit einer Oberweite von etwa 135 cm, einer Taille von ca. 119 cm und einem Hüftumfang von ca. 147 cm gut Platz.

Wer Jeans nicht mag, kein Problem. Denn auch eine schicke Hose oder ein Kleid lässt sich wunderbar darunter kombinieren. Die Wolle macht den Mantel etwas grober. Soll heißen, er ist zwar schick und kann auch elegant getragen werden, ist für mich aber nicht wirklich ein Stück für sehr schicke Anlässe. Da darf es dann doch feiner sein.

Für den Arbeitstag, ein schickes Essen mit FreundInnen oder eine Familienfeier aber sehr gut geeignet.

Bring Farbe ins Spiel

Richtig gut gefällt mir das Ganze übrigens, wenn ich den Gürtel austausche und dadurch etwas Farbe ins Spiel bringe. Denn so geschlossen trage ich den ärmellosen Mantel am liebsten. Doch während der blaue Gürtel des Mantels das ganze zwar abrundet, ist mir blau in blau auf Dauer dann doch etwas zu langweilig. Deshalb muss für mich Farbe her.

Ein schmaler Gürtel wäre mir in diesem Fall zu wenig. Auch würde er von den Proportionen her nicht so gut ausschauen. Weshalb ich zu einem breiten Gürtel gegriffen habe. Das macht das Outfit etwas cooler, moderner. Natürlich muss es nicht in einem so kräftigen Orange sein, wenn man nicht mag. Allerdings liebe ich diese knalligen Akzente.

Der breite Gürtel ist übrigens aus der aktuellen Violeta by Mango Kollektion. Ein Größenhinweis an dieser Stelle. Ich trage die größte Größe und über dem etwas dickeren Wollmantel kann ich den Gürtel in der letzten Öse schließen. Enger geht es nicht. Da kein Elasthan im Gürtel ist, gibt es hier keinen Spielraum mehr.

Lohnt sich das Investment?

Bleibt noch eine Frage zu beantworten: lohnt sich das Investment überhaupt? Denn mit über 100 Euro ist der ärmellose Mantel von H&M nicht wirklich ein Schnäppchen. Das gute Stück ist Teil der “Conscious” Kollektion von H&M. Soll heißen, dass mindestes 50 % der verwendeten Materialien nachhaltig sein müssen. Der Mantel besteht zu 64% aus Wolle.

Wie ich die Entscheidung getroffen habe ihn zu behalten? Er gefällt mir sehr gut, ich suche schon länger einen langen ärmellosen Mantel und ich habe einfach beim ersten Tragen gemerkt, dass das ein Stück ist, das ich viele Jahre haben werde. Gute Pflege vorausgesetzt. Für mich lohnt sich bei so einem Stück das Investment auf jeden Fall. Vor allem, da ich meine Garderobe mittlerweile eher ergänze, also Stücke dazu kaufe und nicht mehr alles erneuere.

Deshalb gönne ich mir eher Kleidungsstücke, die eine hochwertigere Ergänzung zu Bestehendem sind.

Alles in Allem mag ich meinen neuen ärmellosen Mantel sehr und freue mich schon auf viele weitere Outfitvariationen. Wie gefällt euch der ärmellose Mantel? Ein Investmentstück für euch oder eher nicht?

 

Bezugsquellen:

Ärmelloser Mantel: Giuliva Heritage x H&M Kollektion

Gürtel, orange: Violeta by Mango

Bluste: H&M +, Jeans: Next vs. Asos Curve, Schuhe: Görtz –> alles ältere Stücke

ärmellos_PlusSize_Matel_Gürtel_VioletybyMango.jpg