Sommer, Sonne, 35 Grad. Wer kennt sie nicht, diese Tage an denen jedes Stückchen Stoff eigentlich schon zuviel ist ;)? Kleider und Shirts ohne Arme sind da willkommene Kleidungsstücke. Lange Zeit habe ich mich selbst gequält und sogar bei den wärmsten Temperaturen immer noch ein Bolerojäckchen oder eine Weste über einem armfreien Top oder Kleid getragen. Warum? Weil ich meine Oberarme nicht zeigen wollte.

(c) Curvect / Fotograf: Robert Peres

(c) Curvect / Fotograf: Robert Peres

(c) Curvect / Fotograf: Robert Peres

(c) Curvect / Fotograf: Robert Peres

ArmFrei

Das Thema Oberarme ist für viele Frauen die ich kenne eine heikle Angelegenheit. “Das schwabbelt, die sind so groß, die kann ich doch nicht herzeigen,” ungefähr so lauten die Kommentare. Unsicherheiten kann ich natürlich verstehen und wenn Frau sich absolut nicht wohlfühlt verstehe ich auch den Drang zur Bedeckung der ungeliebten Körperpartie. Ich für mich habe einfach beschlossen, dass meine Oberarme kein Hindernis darstellen sollten.

(c) Curvect / Fotograf: Robert Peres

(c) Curvect / Fotograf: Robert Peres

Deshalb habe ich sie einfach frei gelassen ;). Es war ein langer Prozess mich so zu akzeptieren und zu mögen wie ich bin und meine Oberarme sind ein Teil von mir. Ja, sie mögen kräftiger sein als die anderer Menschen – na und? Ich bin es leid zu schwitzen und zu verdecken! Deshalb heißt es im Sommer für mich auch immer – ArmFrei!

(c) Curvect / Fotograf: Robert Peres

(c) Curvect / Fotograf: Robert Peres

Das farbenfrohe Top ist super leicht und total angenehm zu tragen und wenn es kühler ist kombiniere ich einfach den roten Blazer dazu. Beides von X-Two red. Das weite Top lässt sich ganz ausgezeichnet mit einer Skinny Jeans tragen. Jeans sind ja DAS Thema dieses Jahres und auch 2017 werden sie uns weiterhin begleiten.

(c) Curvect / Fotograf: Robert Peres

(c) Curvect / Fotograf: Robert Peres

Dazu ein paar Sneaker, gerne etwas Ausgefalleneres in gold und mit einem kleinen Detail aus Animalprint und ein Rucksack und fertig ist das bequeme aber auch chice “ich mache den ganzen Tage einfach alles mit”-Outfit ;).

(c) Curvect / Fotograf: Robert Peres

(c) Curvect / Fotograf: Robert Peres

Wie steht ihr zu euren Oberarmen? Verdecken oder zeigen? Fühlt ihr euch unwohl wenn sie nicht bedeckt sind oder sagt ihr einfach:”Meine Arme sind ein Teil von mir, den ich nicht verstecken werde und will!”

 

**********************

Balzer & Top: x-Two red, beides zur Verfügung gestellt von der Boutique Grandios, Otto Bauer Gasse 11 / 2, 1060 Wien*

Jeans: New Look Plus

Sneaker: Lina Loop, zur Verfügung gestellt von Happy Size Versand*

Rucksack: zur Verfügung gestellt von der Boutique Grandios, Otto Bauer Gasse 11 / 2, 1060 Wien*

Haare & Make-up: Andrea Olek

Fotograf: Robert Peres Fotografie

 

* die Kleidungsstücke und Accessoires wurden Curvect für das Fotoshooting unverbindlich zur Verfügung gestellt. Meine Meinungen und Kommentare zu den Outfits sind unabhängig und absolut unbeeinflusst.