Werbung

Zwischen Verzückung Frustration, irgendwo da liegt die Erfahrungswelt beim Ballkleidkauf als Plus Size Frau. Lasst mich euch heute also einmal eine etwas andere Geschichte erzählen. Dabei nehme ich euch kurz mit zwischen die Welten. Die Welt der Verzückung, der sinnlichen Begegnung mit Stoffen und Schnitten auf der einen Seite und der Welt des panischen Suchens, des zu engen Polyesters und der zu kleinen Umkleidekabinen auf der anderen Seite.

Zwischen Verzückung und Frustration_BobbyundAnna_blaues und schwarzes Kleid

Was ich dir wünsche, wenn du an dein Ballkleid denkst

Vor Verzückung die Augen schließen, weil der Stoff sich so gut anfühlt. Vor Vorfreude auf die rauschende Ballnacht nicht schlafen können, den großen Auftritt herbeisehnend. In Stoffen schwelgen, in Perlen baden, in Samt gehüllt, über Seide streicheln.

Das fertige Kleid mit Stolz tragen, den Moment bis zum letzten Quentchen auskostend. Den roten Teppich entlang schreiten, die bewundernden Blicke genießen. Keine Gedanken an morgen verschwenden, ganz im Hier und Jetzt sein. Dabei die Aufmerksamkeit nicht fürchten, sondern sie sogar suchen.

Zwischen Verzückung und Frustration_Bobby sitzend

Nicht nachdenken, sich treiben lassen. Spüren, wie das Kleid sich bei jeder Drehung bewegt, die üppigen Stoffbahnen beim Treppensteigen anhebend nur daran denkend, was für ein wunderbarer Abend das ist, was für eine berauschende Ballnacht.

Alles vergessen, einfach den Augenblick auskosten. Nichts anderes sein, als eine Frau in einem wunderschönen Kleid. Sich schön und begehrenswert fühlen, wertvoll und geliebt.

Zwischen Verzückung und Frustration_Anna rotes Kleid

Wie die Realität der Plus Size Frau aussieht, die ein Ballkleid sucht

Gehetzt um mich blickend, verschwitzt stehe ich da, zähle bis drei, atme langsam ein und wieder aus und versuche es noch einmal. Dieses blöde Kleid, will sich einfach nicht über meinen Kopf ziehen lassen. Der Reisverschluss klemmt und der Synthetikstoff hängt an meinem Busen fest.

Ich fluche leise, sodass mich die Verkäuferin nicht hört und versuche die aufkommende Panik zu unterdrücken. Was, wenn ich nicht mehr aus diesem Kleid herauskomme? Dabei hat doch alles so gut begonnen. Mit einer Einladung zu einem der schönsten Bälle von Wien. In die wunderschöne Hofburg.

Auf eine rauschende Ballnacht habe ich mich gefreut und auf mein Kleid. Denn ich lieb es, mich schick zu machen und ein Ballkleid ist ja wohl das Optimum an Eleganz. Allerdings fühle ich mich gerade gar nicht sonderlich elegant. Hier in der engen Umkleidekabine des Kaufhauses.

Zwischen Verzückung und Frustration_Salamander Pumps

Wer suchet der findet?

Nach tagelangem Suchen im www, hatte ich endlich ein Geschäft ausfindig gemacht, das Ballkleider auch bis zur Größe 54 führt. Bis zur Größe 54, niemand hatte mir vorher gesagt, dass bis zu nicht “auf jeden Fall lagernd” heißt. Deshalb habe ich mich nach langem hin und her mit der Verkäuferin überreden lassen dieses Kleid in Größe 48 zu probieren, weil es angeblich “ur viel Elasthan” enthält.

Zwischen Verzückung und Frustration_Anna_Urban Decay

Jetzt steh ich da und merke, wie mir der Schweiz den Rücken entlang läuft, während ich versuche die Stoffberge irgendwie von meinem Körper zu bekommen. Ich ziehe und zerre, höre kurz ein verräterisches Reißen und dann ist es doch geschafft. Das Kleid liegt vor mir auf dem Boden. Erleichtert muss ich mich erst einmal hinsetzen. Fast kommen mir die Tränen, weil ich so froh bin, dass ich nicht mehr feststecke.

Vier Tage, unendliche viele Stunden und etwa 3 gefundene Kleider später gebe ich auf. Die Suche nach dem passenden Ballkleid in einer Boutique in Wien. Ich verlege mich aufs Online Shopping. Durchforste Stunden um Stunden das Internet nach Brauchbarem und bestelle mir unzählige Kleider. Es ist mühsam, es ist etwas qualvoll und macht schon lange keinen Spaß mehr.

Von der Boutique zum Online Shop

Nach gefühlten Jahrzehnten, tatsächlich etwa drei Wochen, ich habe schon nicht mehr daran geglaubt, ist bei der letzten Bestellung endlich ein Kleid dabei das passt, schick ist und recht gut sitzt. Es ist erschwinglich und ich fühle mich nicht wie ein Nilpferd, das sich in Vorhangstoff gehüllt hat. Hurra, die Freude ist groß. Es ist nicht perfekt, aber es ist ein guter Kompromiss.

So kann die Ballnacht doch noch kommen. Die Suche nach dem passenden Ballkleid war nicht ganz frei von Selbstzweifeln, Traurigkeit, Frustration und Wut. Doch ich habe es gefunden, es sitzt vielleicht nicht 100%ig, ich muss es immer wieder zurecht zupfen, aber ich habe ein Kleid und für dieses Mal den Sieg davon getragen.

Zwischen Verzückung und Frustration_Bobby_Miriam Jezek blaues Kleid

Zwischen Verzückung und Frustration

Irgendwo zwischen beiden Welten liegt wohl die Realität. Denn mit der richtigen Planung und Vorbereitungen ist vieles möglich. Spontane modische Entscheidungen sind, wenn man ab einer gewissen Kleidergröße ein Ballkleid sucht, eher nicht das Thema. Doch mit einer ausreichenden Vorbereitungszeit lassen sich Kleiderträume meistens auch in der Realität umsetzen.

Jetzt ist mir bewusst, dass das nicht sonderlich verträumt und berauschend klingt. Allerdings ist es eine unumstrittene Tatsache, dass es im Bereich der großen Größen wenig Ballmode “ready to wear” gibt. Es sind hier immer noch Maßanfertigungen gefragt. Es gibt aber auch Labels, wie z.  B. Miriam Jezek – Grand Styles, bei denen sofort gekauft werden kann.

Im Onlinebereich habe ich hier ebenso eine Überraschung erlebt, denn die Kleider von Fashion Nova, die Anna vorgeschlagen hat, sehen spektakulärer aus als gedacht. Ja, die Materialien sind mit Entwürfen von Miriam Jezek oder auch Kleidern von Designern wie Adam Brody oder Jürgen Christian Hoerl nicht zu vergleichen. Jedoch teilweise überaus spektakulär anzusehen.

Dabei ist aber zu bedenken – je unterschiedlicher die Körpergröße, so unterschiedlich auch Sitz und Schnitt des Kleides. So ist ein Ballkleid meist eine Investition. In sich selbst, für sich selbst. Ein Kleid, in dem man sich wie eine Königin fühlen und bewegen sollte.

Denn – und ich hoffe diese Botschaft kommt auch an – ihr seid es wert. Ihr seid alles Wert, jedes Stück Spitze, jede Perle, jeden Kristall, jeden Stoff, jede Verarbeitung. 

Zwischen Verzückung und Frustration_Anna rotes Kleid_Bobby Hoody

Fotografin: Olga Kretsch Photography

Models: Anna & Bobby

Kleider: Fashion Nova Curve & Miriam Jezek – Grand Styles

Schuhe: Salamander

Location: Gerstner K u. K Hofzuckerbäcker

 

Zwischen Verzückung und Frustration_süße Köstlichkeiten_Gerstner K u. K

Vielen Dank an Fashion Nova, Miriam Jezek – Grand Styles, Salamander und Urban Decay für das zur Verfügung Stellen von Outfits und Produkten. Danke Urban Decay Austria für das Produktsponsoring.

Vielen Dank auch an Geratner K u. K Hofzuckerbäcker, dass wir in euren wunderschönen Räumlichkeiten fotografieren durften.