…ich wünsche mir: eine Barbie, ein Astrid Lindgren Buch…. so haben meine Wunschzettel früher ausgesehen. Viel früher…;).

Heute sind die Geschenkwünsche ein klein wenig anders. Besser gesagt, in meiner Familie schenken wir uns nicht unbedingt am Heiligen Abend etwas, sondern lieber  dann im Jahr, wenn etwas gebraucht oder sehnsüchtig gewollt wird.

Damit entfällt auch das stressige “Last Minute Geschenkekaufen” und wir können uns alle ganz entspannt und mit einem Teller voller leckerer Weihnachtskekse unter den Christbaum setzen.

Für Alle, die aber noch auf der Suche nach (den letzten) Geschenken sind, hier einige Inspirationen die ich aus alle den vielen Gesprächen mitgenommen habe, die ich in diesem Jahr führen durfte.

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Accessoire des Wiener Label Rudolf:

last-import-53-von-151-2

 

Einem schicken Kleidungsstück der österreichischen Plus Size-Designerin Miriam Jezek:

(c) Curvect / Fotograf: Robert Peres

(c) Curvect / Fotograf: Robert Peres

 

Einer modisch, robusten absolut alles mitmachenden Tasche von Verena Bellutti:

 

(c) Verena Bellutti

(c) Verena Bellutti

 

Einem eleganten, zeitlosen und Kleidungsstück von Adam Brody:

 

Adam Brody Designs

Adam Brody Designs

 

Oder einem etwas ausgefallenerem Stück von Samantha Schloss:

(c) Samantha Schloss

(c) Samantha Schloss

Für Naschkatzen darf es vielleicht köstlicher Wiener Salon Nougat sein:

(c) Gunnar Glinitzer

(c) Gunnar Glinitzer

 

Oder aber einem Gutschein einer Plus Size Boutique? Alle Boutiquen findet ihr hier:

Entdecke die Plus Size Welt!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es gibt natürlich noch viel, viel mehr Möglichkeiten von Schals über Schmuck, bis hin zu Bodylotions, Gesichtspflege oder auch Make-up. Nicht zu vergessen sexy Unterwäsche, Bücher (z. B. Venus in echt) usw.

Ich hoffe, ich konnte euch etwas inspirieren und wünsche euch für die letzten Tage vor Weihnachten gute Nerven und vergesst bei alle dem Trubel nicht: genießt die Zeit mit euren Lieben und bleibt kurz mal stehen – ja auch mitten auf der Einkaufsstraße – und schaut euch die funkelnden Lichter und liebevoll dekorierten Schaufenster an. Vielleicht erreicht euch ja ein bisschen dieses, für mich so wunderbare, zuckersüße, angenehme, erinnerungsreiche, vanillekipferlmäßige Weihnachtsgefühl ;).