Was ich kurz sagen möchte betrifft das Thema Content, Artikel und Videos zur Zeiten des Coronavirus. Denn diesen gar nicht hier anzusprechen fände ich nicht richtig. So bewegt uns die Pandemie zur Zeit sehr und greift auch massiv in unsere Leben ein. Deshalb heute ein kurzer Einschub, bevor ich mit ganz unterschiedlichen Themen, die Plus Sizes betreffen, weiter machen werde.

Was ich kurz sagen möchte

Der Coronavirus oder auch COVID-19 ist zur Zeit tagtägliches Thema. Ob in Print-, TV- & Radiomedien oder auch online. Überall wird darüber gesprochen. Das ist bis zu einem gewissen Grad auch absolut gut so. Denn auch ich bin gerne informiert. Verlasse mich dabei allerdings auf, soweit für mich nachvollziehbar, verlässliche Informationsquellen.

Einige davon:

https://www.orf.at/

https://www.mimikama.at/

https://oe3.orf.at/stories/2999933/

https://www.ages.at/startseite/

Darüber hinaus ist die Pandemie natürlich auch Thema in meinem Freundes- & Familienkreis. Wir telefonieren viel, wir schreiben uns Nachrichten. Ganz wichtig in dieser Zeit. Wie lange “diese Zeit” genau dauern wird, ist noch nicht ganz absehbar. Etwas, das mir zugegebener Maßen Angst macht.

Coronavirus, Angst & ein halb volles Glas

So habe ich in dieser Woche viele Stunden und Nächte mit grübeln verbracht. Wie wird es weiter gehen? Wie viele Menschen werden krank werden? Werde ich das finanziell überstehen? Wie wird es mit Curvect weitergehen? All diese Ängste und Sorgen hatten mir für einige Tage im Griff. Denn all diese Fragen können nicht einfach so beantwortet werden. Leider.

Dennoch, nach einigen Überlegungen habe ich beschlossen, meine Artikel auf Curvect auch wie geplant zu veröffentlichen. Weiterhin Themen anzusprechen, die uns Plus Sizes betreffen. Denn auch wenn der Coronvirus gerade die Welt lahm legt bin ich überzeugt, dass er mit allen zur Zeit weltweit gesetzten Maßnahmen in den Griff zu bekommen ist. Es wird weiter gehen. Natürlich.

Ja, ich habe das Glas schon immer eher halb voll gesehen als halb leer ;). Zugegeben. Auch deshalb, möchte ich in der nächsten Zeit über Themen sprechen, die mich bewegen und die nichts mit COVID-19 zu tun haben. Einerseits zur Zerstreuung, andererseits auch als Zeichen dafür, dass ich der festen Überzeugung bin, dass die aktuelle Situation sich zum besseren wenden wird und das wir hoffentlich dann viel daraus gelernt haben.

Bis dahin: unterstützen wir uns gegenseitig, helfen denen, die besonders gefährdet sind und sich so nicht selbst helfen können und bleiben fürs erste einfach zu Hause!

Der nächste Artikel folgt rasch, darin wird es um viel Rotes, um eine Menge Rüschen und etwas Rundes gehen ;).